Bügeleisen Curling - DIe Regeln

Wie das geht? Ganz einfach! Curling ist so ähnlich wie Boccia oder Boule: Im Ergebnis übersetzt aufs Bügeleisen-Curling gewinnt der, der das Bügeleisen am nächsten an einen Punkt schlittern lässt.

 

Spieler:
Eine Mannschaft besteht aus vier Spielern. Jede Mannschaft darf ggf. zusätzlich bis zu zwei Ersatz-/Auswechselspieler stellen/mitbingen.

Spielprinzip:
Es spielen zwei Mannschaften zu je vier Spielern gegeneinander.
In der ersten Runde lässt jeder Spieler ein Bügeleisen über das Eis in Richtung der Zielzone gleiten. Dabei wechseln sich die beiden Mannschaften mit ihren Spielzügen ab.

Hat jeder Spieler einen Spielzug hinter sich, beginnt die zweite Runde wieder von vorne. Jeder Spieler hat insgesamt zwei Spielzüge. Dem Team werden folglich 8 Bügeleisen zur Verfügung gestellt.

Ziel des Spiels:
Das Ziel ist es, möglichst viele der acht eigenen Bügeleisen in einer Mannschaft näher am Ziel innerhalb der Zielzone zu platzieren als das am besten platzierte gegnerische Bügeleisen.

Für jedes solche Bügeleisen gibt es einen Punkt.

Bügeleisen, die es nicht in die Zielzone geschafft, sich darüber hinaus oder daran vorbei bewegt haben, werden entfernt, der Wurf jedoch gezählt. (Bügeleisen befindet sich im Zielbereich, wenn es die vollständig darin zum Stehen kommt). Bügeleisen, die die Bande berührt haben, werden entfernt; auch hier wird der Wurf gezählt.

Beispiel:
Der Mannschaft „Heiße Eisen“ gehört das Bügeleisen, das am nächsten am Ziel ist. Ebenfalls das zweit- und drittnächste.
Das Bügeleisen, das am viertnächsten am Ziel ist, gehört der gegnerischen Mannschaft, den „Die Plätter“. Danach folgen die anderen Bügeleisen beider Mannschaften bunt gemischt.

In diesem Durchgang bekommen die „Heiße Eisen“ 3 Punkte und die „Die Plätter“ null Punkte.

 

Wischen:

Für die Fortgeschrittenen. Nach dem Abspielen des Bügeleisens, darf auch mit einem (bereitgestellten) Besen das Eis vor dem Bügeleisen gewischt werden. Damit kann die Beschaffenheit des Eises vor dem Bügeleisen leicht manipuliert und so im besten Fall Richtung und Geschwindigkeit positiv beeinflusst werden. Berührt der Besen jedoch das Bügeleisen wird das Bügeleisen entfernt, der Wurf gilt aber als durchgeführt.

 

Wir spielen in einem Turniermodus, den wir im Detail vor Ort erklären. An jeder Bahn ist mindestens ein Helfer, um zu helfen.

Das ist auch schon alles! Wenn ihr schon mal professionell gecurlt oder das bei Olympia im Fernsehen geschaut habt, denkt Ihr vielleicht: Moment. Da fehlen doch ein paar Regeln!? Richtig. Aber wir wollen es einfach halten und in erster Linie Spaß haben. Dazu soll es für jeden möglichst übersichtlich sein und auch nicht zu lange dauern, wir brauchen ja auch noch Zeit für einen Glühwein...